Produzent Rudolf Rubin über Cyclamen…

Cyclamen – etwas für «Ewiggestrige»? In der Tat wurden Cyclamen noch vor wenigen Jahren praktisch totgesagt. Das Bild hat sich aber inzwischen drastisch geändert. Auch bei jungen Leuten erfreuen sich Cyclamen steigender Beliebtheit. Die neuen Sorten sind ausserdem viel wärmetoleranter und lassen sich auch im Gewächshaus kultivieren.

Welche Farben liegen im Trend? Wir stellen fest, dass besonders die einfarbigen Sorten stärker nachgefragt werden, speziell weiss, intensivrot und dunkel-bordeaux. Junge bevorzugen vor allem weiss. Zweifarbige oder geflammte Sorten sind zurzeit klar zweitrangig.

Gibt es Gestaltungstrends mit Cyclamen? Früher fanden Cyclamen vor allem in gemischten Schalen oder solo am Blumenfenster Verwendung. Ein ganz neuer Trend ist, Einzelpflanzen in durchsichtige Wassergläser zu setzen.

Die Blütenfarbe wird dabei mit Dekomaterial und/ oder farbigem Wasser unterstützt. Das Resultat kann sehr frech aussehen, allerdings muss man aufpassen, dass es nicht kitschig wirkt.

Wie sollte eine schöne Cyclame aussehen? Einmal trägt sie ein kompaktes, dichtes Laubwerk, das sich harmonisch wie ein Kragen um den Topf legt. Stehen die Blätter auf, wurde zu eng kultiviert. Ausserdem eine reiche und kompakte Blütenanlage in der Mitte mit vielen Blütenknöpfen.

Welche Pflege verlangen sie? Am liebsten mögen Cyclamen einen kühlen halbschattigen Standort drinnen oder draussen. Wenn sie wärmer stehen, muss man besonders regelmässig Wasser geben, sonst neigen die Blätter zum Vergilben.